Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Neuer Beitragstitel

Veröffentlicht am 01.10.2018
Ganzen Eintrag lesen »

Interview in der lokalen Presse

Veröffentlicht am 01.10.2018

Wie gut ist mein Trinkwasser - Interview lokale Presse.Wie gut ist mein Trinkwasser - Interview lokale Presse.Interview Wie gut ist mein Wasser?Interview Wie gut ist mein Wasser?

Ganzen Eintrag lesen »

Focus.de: Stadtwerke warnen vor Zunahme der Medikamentenreste im Wasser

Veröffentlicht am 16.09.2017

interessanter Bericht in focus.de [02.09.2017] : Der Gebrauch von Medikamenten steigt rasant - und damit auch die Menge der Arzneimittelrückstnde im Abwasser, die über die Verbraucher im Trinkwasser landen. Sie lassen sich inzwischen überall und ganzjährig in deutschen Gewässern nachweisen. Nun schlagen auch die kommunalen Versorger in Deutschland Alarm, da die Wasseraufbereitung in den Klärwerken kommt mit der Reinigung kaum noch nach.

Lesen Sie den interessanten Artikel aus Focus.de.

Ganzen Eintrag lesen »

Wasserstammtisch Paderborn

Veröffentlicht am 17.02.2015

SAGOGREEN organisiert den 1. Paderborner "Wasser-Stammtisch"

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Weltwassertag, am 22.März, organsieren wir einen Wasser- Stammtisch und wollen so die Experten und Interessierten zusammenbringen.

Bei Interesse an einer Teilnahme bitten wir um Kontaktaufnahme.

Ganzen Eintrag lesen »

interessanter Bericht auf Spiegel - Online

Veröffentlicht am 25.07.2014

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/stiftung-warentest-verunreinigung-vieler-mineralwasser-mit-a-982627.html

Ganzen Eintrag lesen »

Wasser - unser Element!

Veröffentlicht am 19.12.2013
....Wir wissen es aus der Schule - ohne Wasser kann nichts entstehen, nichts wachsen und nichts gedeihen. Der Mensch kann mehrere Wochen ohne Nahrung auskommen - aber ohne Wasser ist er bereits nach 36 Stunden tot....

Physikalisch betrachtet ist unser Wasser ein eigenartiger Stoff, weil es sich in einigen Punkten nicht so verhält, wie es die Naturwissenschaft im Vergleich zu ähnlichen chemischen Verbindungen erwarten würden (die Anomalie des Wassers).Wenn Wasser gefriert, also in einen festen Zustand übergeht, dehnt es sich aus, statt sein Volumen zu verringern, wie das bei anderen Verbindungen der Fall ist. Chemisch betrachtet besteht Wasser zu zwei Teilen aus positiv geladenem Wasserstoff und zu einem Teil aus negativ geladenem Sauerstoff

Positiv und negativ geladene Teilchen ziehen sich an, es bilden sich Wasserstoffbrücken, die so genannten Cluster. Aufgrund der Wasserstoffbrücke könnte Wasser auch ein Festkörper sein. Nachdem sich aber ein Teil der Wasserstoffbrücken immer wieder löst, um sich gleich wieder neu zu binden, bleibt das Wasser flüssig, obwohl es völlig vernetzt ist. Wasser kann deshalb als ein flüssiger Kristall bezeichnet werden.




(Quelle : Barbara Hendel - Zentrum für Wasser)

Überschreitung Grenzwerten und technischen Maßnahmewerten (nach TrinkwV)

Veröffentlicht am 19.12.2013